FBA Business verkaufen

FBA Business verkaufen

0
879
FBA Business verkaufen
FBA Business verkaufen

Warum Du mit einem Business Broker einen besseren Deal bekommst als in Eigenregie

Wie verkaufe ich mein Amazon FBA-Geschäft zum besten Preis und dem geringsten Aufwand?
Wenn du dir diese Frage stellst, bist du hier richtig. Es gibt drei wesentliche Möglichkeiten, dein Amazon FBA-Geschäft zu verkaufen:

  • Verkauf in Eigenregie
  • Listung auf einem Marktplatz
  • Mit einem Business Broker zusammenarbeiten

Die für dein FBA-Geschäft beste Methode hängt vom Wert deines Unternehmens ab sowie davon, wie viel Zeit und Aufwand du in den Verkauf des Unternehmens stecken kannst, wie schnell du aussteigen oder dein Geld erhalten musst und wieviel Erfahrung du bereits im Verkauf von Unternehmen hast.

Im Folgenden gehen wir detailliert auf die drei Möglichkeiten des Verkaufs deines FBA-Unternehmens ein. 

1. Verkauf in Eigenregie

Bei dieser Art des Verkaufs bist du komplett selbst für den gesamten Verkaufsprozess von Anfang bis Ende zuständig. Diese Do-It-Yourself Methode ohne Hilfe von Beziehungen und der Reichweite von Experten erfordert viel Zeit und Mühe. 

In den meisten Fällen musst du dich nämlich aktiv auf die Suche nach Interessenten machen. Das bedeutet, du musst potentielle Käufer recherchieren und kontaktieren, prüfen und filtern. Du brauchst viel Ausdauer, um meist überhaupt einen geeigneten Käufer zu finden. Viele Interessenten zu finden, die sich um dein Unternehmen regelrecht streiten, ist extrem selten beim privaten Verkauf. 

Potentielle Käufer sind außerdem oft Wettbewerber; du gehst somit das Risiko ein, vertrauliche Informationen an deine Konkurrenz weiterzugeben, ohne dass echtes Kaufinteresse besteht. Bei der Überprüfung der finanziellen Situation des potentiellen Käufers ist viel Geschick und Diplomatie, ganz zu schweigen von einem hohen Maß an Branchenkenntnis gefragt. 

Trotzdem gibt es Vorteile beim privaten Verkauf: 

  • Du hast die vollständige Kontrolle über die Präsentation deines Unternehmens an potentielle Käufer. 
  • Du behältst den kompletten Verkaufswert, abzüglich Gebühren für Rechtsberatung und Steuern. Gebühren für Zwischenhändler oder Makler entfallen, was diese Methode zur preiswertesten Möglichkeit macht, um dein Unternehmen zu verkaufen. Vorausgesetzt, du erhältst den besten Preis. 

Womit wir auch schon bei den Nachteilen sind: 

  • Es ist ein tiefgreifendes Wissen und Verständnis für den Markt notwendig, um die Bewertung deines Unternehmens selbst vorzunehmen. Mangels notwendigem Wissen verkaufst du dein Geschäft möglicherweise unter Wert – oder du gehst mit zu hohen, unrealistischen Preisvorstellungen ins Gespräch.  
  • Im Vergleich zu anderen Verkaufsmethoden dauert es oft viel länger, eine Einigung zu erzielen. 
  • Es gibt potentielle Hürden und Fallstricke, auf die du achten musst und die du höchstwahrscheinlich nicht kennst wenn du noch nie ein FBA-Geschäft verkauft hast. 
  • Es selbst zu tun kostet Zeit, die du stattdessen für den weiteren Ausbau und die Entwicklung deines Unternehmens aufwenden könntest. 

Unserer Meinung nach macht es höchstens Sinn, dein Unternehmen selbst zu verkaufen, wenn Interessenten direkt auf dich zukommen oder du bereits Erfahrung in der Veräußerung von FBA-Unternehmen hast. 

2. Listung auf einem Marktplatz

In den USA weit verbreitet ist die Methode, FBA-Unternehmen auf Online-Marktplätzen zum Verkauf anzubieten. BizBuySell oder Business Broker, beispielsweise, listen auch deutsche Unternehmen. In Deutschland ist diese Methode noch nicht wirklich verbreitet und birgt einige Fallstricke im Bezug auf Rechte und Konditionen, wenn du auf amerikanischen Marktplätzen verkaufen willst. Da es aber trotzdem eine Möglichkeit ist, dein FBA-Unternehmen zu verkaufen, wollten wir dir die Vor- und Nachteile dieser Methode nicht vorenthalten. 

Vorteile der Listung auf einem Marktplatz:

  • Wenn du die zentralen Wertschöpfungstreiber deines Unternehmens genau kennst, machst du es potentiellen Käufern einfach, dein Unternehmen anhand der Filter-Optionen auf dem Marktplatz zu finden. D.h. im Idealfall sparst du dir das Kontaktieren potentieller Interessenten; diese kommen stattdessen zu dir. 
  • In Folge ziehst du meist viel mehr potentielle Interessenten an als beim privaten Verkauf. So hast du bessere Chancen, den richtigen Käufer für dein FBA-Unternehmen zu finden. 

Nachteile der Listung auf einem Marktplatz:

  • Wenn du dein deutsches Unternehmen auf einem amerikanischen Marktplatz verkaufen willst, muss dir bewusst sein, dass diese meist zu amerikanischen Konditionen und Gesetzen und mit dem amerikanischen Markt im Blick handeln.
  • Genau wie beim privaten Verkauf musst du den gesamten Prozess auch selbst verwalten, d.h. der Aufwand ist ähnlich groß. 
  • Die meisten Marktplätze erheben eine Eintragungsgebühr, die auch dann gezahlt werden muss, wenn dein Unternehmen nicht verkauft wird.

Aktuell können wir den Verkauf von deutschen FBA-Unternehmen über auswärtige Marktplätze nicht guten Gewissens empfehlen. 

3. Verkauf über einen Business Broker

Unternehmensmakler stellen das Wissen, die Verbindungen, sowie die Erfahrungen zur Verfügung, die für einen Top-Dollar Verkauf deines Amazon FBA-Geschäfts erforderlich sind. Ja, Broker verdienen beim erfolgreichen Verkauf eine Provision; doch sie erzielen für dich in den meisten Fällen auch einen höheren Preis als du in Eigenregie aushandeln würdest. 

Den Verkauf eines Unternehmens selbst zu steuern kann extrem schwierig sein, vor allem wenn du keine Erfahrung darin hast. Die falschen Maßnahmen zu ergreifen oder nicht richtig vorbereitet zu sein, kann zu gravierenden Problemen führen. Ein erfahrener Geschäftsmakler leitet dich von Anfang bis Ende durch den Verkaufsprozess und steht dir als kompetenter Experte beratend zur Seite. 

Gute Makler helfen dir dabei, das Exposé und Marketingmaterialien zu erstellen und in ihren weitreichenden Netzwerk zu bewerben. Sie entwerfen den Kaufvertrag und erleichtern den finanziellen Austausch. Für dich als Geschäftsinhaber wird der Geschäftsverkauf dadurch fast schon zum Kinderspiel. 

Vorteile der Zusammenarbeit mit einem FBA Business Broker:

  • Über erfahrene Broker erhältst du Zugang zu einer großen Datenbank mit vielen potenziellen Käufern, die ernsthaft auf der Suche nach einem FBA-Geschäft sind. Häufig sind unbekannte Käufer bereit, mehr zu investieren als bekannte Investoren. Dies führt dazu, dass Unternehmen schnell verkauft werden.
  • Ein Geschäftsmakler hat die tiefreichenden Branchenkenntnisse und das notwendige Marktverständnis, um den Wert deiner Amazon FBA-Marke richtig einzuschätzen und sicherzustellen, dass du den richtigen Preis für dein FBA-Unternehmen erhältst.
  • Der Broker unterstützt dich im nächsten Schritt außerdem dabei, den besten Preis auszuhandeln. Gute, erfahrene Makler werden dir in der Regel eine höhere Auszahlung sichern, als du selbst für den Verkauf erhalten würdest.
  • Es ist viel weniger Aufwand für dich, den Verkauf eines Unternehmens von einem Makler managen zu lassen, als den gesamten Prozess selbst zu begleiten.
  • Business Broker treten als neutrale Partei auf, die nicht nur mit Interessenten in Verhandlung treten, sondern aufgrund ihrer Expertise im Notfall auch schlichtend wirken können. 
  • Makler helfen dir dabei, etwaige Rechtskosten zu senken, indem sie qualitativ hochwertige Vorlagen für rechtliche Vereinbarungen zur Verfügung stellen.

Nachteile der Zusammenarbeit mit einem Broker:

  • Business Broker verlangen eine Provision und manchmal zusätzlich zu ihrem Anteil einen Vorschuss oder andere Dienstleistungsgebühren.
  • Leider gibt es auch ein paar Schwarze Schafe unter den Maklern, die nicht in deinem Interesse handeln. Vergewissere dich daher, dass dein potentieller Broker kompetent und aufrichtig ist, und frage ihn nach Referenzen von zufriedenen Kunden. 

Generell gilt: Mit einem Business Broker erzielst du bei weniger Aufwand einen höheren Preis für dein FBA-Unternehmen.

Werbung
Dragonflip erzielt den besten Preis für dein Amazon FBA-Geschäft

Dragonflip handelt immer in deinem Interesse. Im Vergleich zu vielen anderen Brokern verzichten wir dafür sogar auf eine Vergütung auf Stundenbasis oder monatlichen Pauschalen, und arbeiten ausschließlich auf Erfolgsbasis. 

Als führender Broker für E-Commerce Marken in Europa haben wir Zugang zu über 2.000 Investoren im deutschsprachigen Raum. Mehr als 80% der Käufer kommen aus diesem eigenen internen Käufer-Netzwerk, weshalb ein Verkauf im Durchschnitt nur drei Monate dauert – 70% schneller als der Durchschnitt aller Unternehmensverkäufe. 

Wenn mehrere Angebote vorliegen, leiten wir ein strukturiertes Bieterverfahren mit einem klar definierten Ablauf ein, um die Verkaufschancen zu erhöhen und einen attraktiven Preis zu erzielen. 

Erfahre hier genau, wie Dragonflip dich souverän beim Verkauf deines FBA-Unternehmens unterstützt und berechne mit unserem Firmenwert-Kalkulator den aktuellen Wert deines Unternehmens. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here